Hilfstouren April 2016

Am 3. Januar 2016 startete unser Hilfsteam mit zwei LKW-Zügen nach Brest.

Sammeln in Greiz. Der zweite LKW kommt unterwegs dazu.

Sammeln in Greiz. Der zweite LKW kommt unterwegs dazu.

Ein Teil der Mannschaft und einige Helfer.

Ein Teil der Mannschaft und einige Helfer.

Das Ziel: Mit den Hilfsgütern und den vielen persönlichen Geschenkpaketen Wärme und Glanz in die traditionelle russiche Weihnachtsfeier mit unseren Familien und Schützlingen bringen.

Der LKW-Konvoi wurde an der weißrussichen Grenze wegen unsinniger Vorwürfe, die Fracht enthalte verbotene Teile, abgewiesen und musste unverrichteter Dinge umkehren. Alle Mühen schienen umsonst.

Nach vielfältigen Kontakten und Interventionen gab es einen erneuten Anlauf für die Hilfslieferungen am 15. April 2016 – dieses Mal mit einem glücklichen Ende. In zwei Etappen erreichte jeweils ein LKW-Zug Weißrussland. Alle Spenden und Hilfsgüter kamen wohlbehalten in Brest an.

15. April 2016: Start des ersten LKW-Zuges nach Brest - mit glücklichem Ausgang

15. April 2016: Start des ersten LKW-Zuges nach Brest – mit glücklichem Ausgang

Die Ladung des ersten LKW-Zuges ist im Brester Lager angekommen

Die Ladung des ersten LKW-Zuges ist im Brester Lager angekommen

Ein Geschenkpaket aus der Aktion der DAK Greiz findet einen Besitzer

Auspacken – das muss sofort geschehen!

Ein Geschenkpaket aus der Aktion der DAK Greiz findet einen Besitzer

Ein Geschenkpaket aus der Aktion der DAK Greiz findet einen stolzen Besitzer

Eine Mutter mit ihren Kindern, eines davon leidet an Leukämie

Eine Mutter mit ihren Kindern, eines davon leidet an Leukämie

Beide Kinder beim Entdecken

Beide Kinder beim Entdecken

Wie sehr wünschte sich das Mädchen ihre Haare zurück!

Wie sehr wünschte sich das Mädchen seine Haare zurück!

Im Gemeinderaum der Baptistenkirche treffen sich Eltern mit mit ihren kranken Kindern

Im Gemeinderaum der Baptistenkirche treffen sich Eltern mit mit ihren kranken Kindern

Mützen, von Greizer Frauen gestrickt, haben ihre Besitzer gefunden

Mützen, von Greizer Frauen gestrickt, haben ihre Besitzer gefunden

Anlässlich des 30. Jahrestages der Katastrophe von Tschernobyl : Besuch des Friedhofs mit tausenden Kindergräbern

Anlässlich des 30. Jahrestages der Katastrophe von Tschernobyl : Besuch eines Friedhofs mit tausenden Kindergräbern